Körpersprache und nonverbale Kommunikation


Ein Bewusstseinstraining

Leitgedanken

Körpersprache vermittelt klare Botschaften über mich selbst und über meine Mitmenschen. Diese Informationen werden ununterbrochen gesendet und empfangen. Sie brauchen nur noch entschlüsselt zu werden. Eine Fülle von sowohl gedanklichen wie gefühlsmäßigen Regungen können in’s Tagesbewusstsein gehoben werden und dazu beitragen, menschliche Begegnungen freudvoller, harmonischer und erfolgreicher zu gestalten.


Seminar-Ziel

Durch Erleben und Erkennen der unzähligen, meist sehr kleinen Körpersignale gilt es, unser Bewusstsein auf die auslösenden Reize zu lenken. Das Training bezieht sich auf das Entdecken der eigenen Verhaltensmuster wie auch auf das umfassende Wahr-Nehmen unseres Gesprächspartners. Erst durch Erproben verschiedener Möglichkeiten erlernen wir die Fähigkeit, je nach Situation angemessen zu agieren oder zu reagieren. Statt sich in schwierigen Situationen immer wieder ausgeliefert zu fühlen, lernen wir frei und eigenverantwortlich mit uns selbst und unseren Mitmenschen umzugehen. Achtsamkeit, Respekt und Anerkennung werden zur Grundlage unserer alltäglichen Begegnungen.


Inhalte / Themen

Das Eisberg-Modell für die unbewusste Informations-Menge im Menschen
Der Einfluß des „Reptilienhirns“ und die drei Reaktionsmechanismen des Überlebens
Die Signale der Körperteile, Tendenzen sich zu öffnen oder zu verschließen
Typische Haltungen, Gesten und Gangarten
Der Fahrtenschreiber, Wahrnehmungen in der Meta-Ebene
Umgang mit Raum & Zeit
Achten auf verschiedene Spannungszustände
Anwenden von entsprechenden Rückfragen
Der 3-Stufen-Prozess (Wahrnehmung - Interpretation - Bewertung)
Erproben der Körpersprache in Konflikt-Situationen



Authentische Haltung